der kleinen, erst etwa 5-6 Monate alten Galga ELENA, die – so die behandelnden Tierärzte – etliche Tage im Ort Las Pedroñeras schwer verletzt und hilflos herumgeirrt sein muss, bis sie am 10. Juli von Leticia Manzanares, einer befreundeten Tierschützerin, gerettet und zur Erstbehandlung in eine Tierklinik gebracht wurde. (Achtung, der Bericht im Onlinemagazin Cadena SER zeigt ein Foto der schlimmen Verletzung: http://cadenaser.com/emisora/2018/07/13/radio_azul/1531495346_502227.html)
Seit dem frühen Abend des 10. Juli befindet sich ELENA in der Obut der Clinica Veterinaria Mediterraneo in Madrid. Dort versuchen die Tierärzte nun zunächst, mithilfe der Gabe von Antibiotika die Entzündungen zum Abklingen zu bringen.
Wie die Fotos und das kleine Video zeigen, ist ELENA – zum Erstaunen aller – trotz der schlechten Blutwerte recht „fit“ und hat gesunden Appetit.

Es werden noch Tage, wenn nicht Wochen vergehen, bis man sagen kann, dass sie „über den Berg“ ist. Dann muss geschaut werden, mit welchen medizinischen Maßnahmen die fehlende Haut „ersetzt“ werden kann.

Wir danken ALLEN Menschen, die bisher dazu beigetragen haben, dass ELENA in einer der besten Tierkliniken Spaniens sie bestmögliche Behandlung erhält

Wer ebenfalls helfen möchte, die weitere medizinische Versorgung ELENAs finanziell zu unterstützen hat folgende Möglichkeiten:

1. via Paypal: proapeloli@gmail.com (ELENA)
2. Überweisung:
CAJA DE CASTILLA LA MANCHA
SWIFT/BIC: CECAESMM105
IBAN: ES93 2105 5012 6830 10049645
(Betreff: ELENA)

Auch wir nehmen Geldspenden per Paypal (info@galgo-friends.org) oder Überweisung (TSV Galgo-Friends e.V. Volksbank Ruhr-Mitte
IBAN: DE31 4226 0001 1100 8251 00, BIC: GENODEM1GBU ), betreff: ELENA entgegen und leiten diese an das Tierheim weiter.
Als gemeinnützig anerkannter Verein stellen wir gerne Spendenquittungen aus.
♥-lichen Dank!