QUITO

QUITO, geboren im März 2014, SH ca. 72cm, Gewicht etwa 27kg, kastriert, gechipt, entwurmt, geimpft, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

QUITO kam im Spätsommer 2016 in die Obhut des Tierheimteams. In der großen Hundegruppe fühlte er sich von Anfang an sehr wohl. Wenn sich ihm dagegen das Tierheimteam näherte geriet er in Panik. So vertraute das Tierheimteam zunächst darauf, dass die anderen Hunde durch ihr Verhalten QUITO schon vermitteln würden, dass er nun keine Angst mehr zu haben braucht. Da jedoch keine Fortschritte zu verzeichnen waren, gab Loli Cantero ihn im November 2017 in die Obhut der Organisation Rehabilitandog (ehemals EnKasa). Hier hat sich der wunderschöne Galgorüde richtig „gut“ gemacht gemacht und ist nun bereit für sein neues Leben ☺!

UPDATE, 18. JUNI 2019:

QUITO ist am 15. Juni bei seiner Pflegefamilie in Dorsten eingetroffen und macht sich nun von hier aus auf die Suche nach seinen Menschen.

Die Pflegemama berichtet: „QUITO – einfach WOW!!! Schneeweiß, groß, vier lange Beine, ein edler Kopf, pure Eleganz – ein Lipizzaner? Nein – es ist Quito!!! Ein wunderschöner Galgo, der schon beim ersten Anblick begeistert. Noch ist dieser edle Rüde etwas schüchtern, aber schon nach 2 Tagen beginnt er, aufzutauen und sucht Anschluss. QUITO ist sehr lieb mit unseren Beagle und Lapiz, mit dem er seine Pflegestelle teilt. Er fand sich im Haus gleich gut zurecht und geht selbständig in den Garten und wieder ins Haus. Auch die offene Treppe ist für ihn kein Problem. Besonders schön ist, dass QUITO auch Männern gegenüber äußerst zugänglich ist, eigentlich orientiert er sich sogar eher am Pflege“papa“ ;-). QUITO läuft prima an der Leine und ist überhaupt nicht schreckhaft. Selbst eine Feldkanone (zur Abwehr von Wildschweinen), die in unregelmäßigen Abständen Knallschüsse abfeuert, hat ihn nicht mal zucken lassen (ich dagegen habe mich mächtig erschrocken). Auch Autofahren findet er ok! Im Moment ist QUITO noch sehr ruhig im Haus und wir freuen uns darauf zu erleben, wie er seine Lebensfreude zeigt und sich seine volle Ausstrahlung entfaltet. Wir geben ihm die erforderlich Zeit und freuen uns, dass dieser hübsche Lipizzaner-Galgo 😉 bei uns sein Pflegekörbchen beziehen durfte.“

Wo sind die liebevollen Menschen die eher ruhiges, „unaufgeregtes“ Leben führen und bei denen mindestens ein souveräner Ersthund lebt, an dem sich QUITO orientieren kann?

UPDATE, 22. JUNI 2019:

QUITO hat seinen Lebensplatz gefunden☺♥!!!