YAYO

YAYO, geboren im Dezember 2012, SH ca. 40cm, Gewicht etwa 10kg, kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. 

YAYO wurde Anfang November zusammen mit einigen weiteren Hunden aus einer nahegelegenen Perrera übernommen.

UPDATE, 24. JANUAR 2023:

YAYO genießt seit Mitte Dezember das Leben bei seiner Pflegefamilie.
Hier hat er sich sofort und ganz selbstverständlich in die vorhandene Hundegruppe (3 Galgas und 1 Beagle) integriert. Er ist ein harmonisches Mitglied der Gruppe, überaus zutraulich, sehr „verkuschelt“ und im Haus angenehm ruhig. Hier, im Garten und unterwegs bewegt er sich offen, neugierig und vollkommen angstfrei.

YAYO liebt Spaziergänge, die gerne auch ausgedehnt sein dürfen. Für sein (geschätztes) Alter ist der kleine Bursche sehr lauffreudig und agil.
Überhaupt hat YAYO viel Freude daran, Neues zu entdecken.
Unterwegs nimmt er immer wieder Blickkontakt auf und reagiert gut auf Ansprache. Ganz toll findet YAYO auch die Besuche der gesicherten Freilaufflächen, wo es viel zu schnuppern gibt und er auch anderen Hunden begegnet. Einzig mit unkastrierten Rüden sollte er aktuell nicht vergesellschaftet werden. Da scheint er in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht zu haben.

So gerne YAYO auch mit seinen Menschen und Hunden unterwegs ist, so entspannt bleibt er ein paar Stunden alleine – bei seiner Pflegefamilie stets in Hundegesellschaft.

Im Haus sucht YAYO den Körperkontakt zu Zwei- und Vierbeinern oder er buddelt sich ein Nestchen unter einer Sofadecke 😉.
Futterneid zeigt der hübsche Rüde überhaupt nicht und teilt Leckerchen problemlos mit den anderen Hunden.

YAYO hat ein sehr freundliches, ausgeglichenes Wesen. Er versteht schnell, was der Mensch von ihm möchte und folgt gerne.
Auch im Auto fährt er gerne mit und ist selbstverständlich stubenrein.

YAYO ist bereit für Abenteuer mit seiner eigenen Familie.
Unter passenden Umständen könnte er auch als Einzelhund glücklich sein, vorausgesetzt seine Familie hat ausreichend Zeit für ihn und Freude an gemeinsamen Unternehmungen.
Katzen sollten allerdings nicht zur Familie gehören.

Kontakt: Elke Reißmann, Mail: elkereissmann@galgo-friends.org