…für Tierheimleiterin Loli Cantero :-(.
Als wäre die unangekündigte Aufnahme von vier weiteren Galgos heute Mittag nicht schon traurig genug, wurde am späten Nachmittag dieser ca. 3 Monate alte Galgorüde von seinem Besitzer direkt im Privathaus von Loli Cantero abgegeben. Der Mann sagte Iliana, die den Kleinen in Empfang nahm, Loli soll ihn als „Geschenk“ betrachten, er habe noch 5 weitere Welpen… Einen von ihnen würde er selbst behalten, was mit den anderen geschehen würde, wisse er noch nicht .
Da Loli diesen Typen (gut) als sehr schlechten Hundehalter kennt, wird sie -so schreibt sie uns heute Abend – alles menschenmögliche tun, um die Geschwister dort raus zu holen. Wir hoffen, dass dies ihr und ihrem Team gelingt.
Von einem Moment auf den anderen raus gerissen aus der gewohnten Umgebung, ohne die Mama und seine Geschwister ist der kleine Mann völlig verstört und „weint“ sehr viel seit seiner Ankunft. Loli hat ihn MAXIMO „getauft“, wegen der maximalen Lautstärke seines herzzerreißende Weinens. Sobald es Neuigkeiten zu ihm und seinen Geschwistern gibt werden wir darüber berichten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.