SIMON

SIMON, geboren im August 2013, SH ca. 67cm, Gewicht etwa 24kg, kastriert, gechipt, entwurmt, geimpft, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

SIMON wurde im November 2016 zusammen mit weiteren Galgos aus einer Perrera übernommen.
Das engagierte, kleine Tierheimteam bemühte sich Zugang zu dem scheuen Rüden zu finden, doch dies wollte einfach nicht gelingen…

So entschied es, SIMON in die Obhut der Organisation Rehabilitandog zu geben, die sich intensiv und liebevoll um traumatisierte Hunde kümmert. Hier hat SIMON in der Zeit seit Beginn des Jahres 2021 erfreuliche Fortschritte gemacht hat. 

UPDATE, 29. AUGUST 2021:

Die Pflege“mama“ schreibt: „…nach neun Wochen bei uns hat sich SIMON zu einem unbeschwerten und hier fast angstfreien Hund entwickelt. In unser bestehendes Rudel hat er sich von Anfang an super integriert. Überhaupt liebt er alle Hunde, die geben ihm Sicherheit. Körperkontakt zu Artgenossen ist sehr wichtig für ihn, er liegt nie allein, möchte stets mit den anderen kuscheln.

SIMON nimmt alles sofort an und lässt sich sehr gut leiten.
Im Haus ist er ein ruhiger ausgeglichener Hund den man kaum bemerkt.

Bei mir und meinem Mann ist er sehr anhänglich, wie bei Artgenossen ist er auch uns gerne sehr nahe und fordert seine Kuscheleinheiten ein.

SIMON liebt den Garten; er „chillt“, stöbert und schnüffelt, beobachtet alles genau. Wenn dann mal jemand in den Garten kommt, geht er einfach geht es ins Haus, ist dabei aber nie panisch.

Ab und an flitzt auch mal eine kleine Runde, aber das braucht er nicht unbedingt.

Spazieren gehen liebt er nach wie vor. Er läuft vorbildlich an der Leine und bleibt auch bei Wildsichtung vollkommen unaufgeregt, während seine Rudel“freundinnen“ auch schon mal „ausflippen ;-).

Beim Fressen und dem Verteilen von Leckerchen, wartet er geduldig bis er an der Reihe ist, Futterneid ist ihm fremd.

Eigentlich ist mit SIMON alles einfach, er ist wirklich völlig unkompliziert, ruhig und genügsam.
Das einzige, was ihm noch zu schaffen macht sind fremde Menschen. Damit kann er aber mittlerweile aber auch immer besser umgehen: wenn er nicht will, geht er der Situation aus dem Weg, wenn er neugierig ist, dann kommt er „gucken“ und lässt sich dann auch streicheln.

Das Nachbarmädchen, das uns regelmäßig bei Spaziergängen begleitet, gehört für SIMON schon „zum Inventar“, hier sucht er Nähe und lässt sich gerne streicheln.
SIMON braucht nur etwas Zeit, man darf ihn nicht bedrängen, er bestimmt und kommt dann von ganz alleine.
In einem ruhigen Zuhause, das ihm die Zeit lässt, die er braucht, um Vertrauen aufzubauen wird er ein absoluter Traumbursche sein, der dann auch schon einmal ein „Freudentänzchen“ aufführt, wenn die Zweibeiner heimkommen.
Hier dürfen auch gerne schon etwas ältere, verständige Kinder leben und auf jeden Fall mindestens ein weiterer, souveräner Hund leben, dabei macht es keinen Unterschied ob groß oder klein!

Mit seinen acht Jahren ist SIMON übrigens auch noch topfit und läuft jede -auch längere- Strecke gerne mit.“

UPDATE, 12. SEPTEMBER 2021: SIMON ist reserviert! 

Heike Kau, Mail: heikekau@galgo-friends.org