SALMA

SALMA, geboren im September 2010, SH ca. 58cm, Gewicht etwa 17kg, kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet.
SALMA wurde in der letzten Novemberwoche zusammen mit einer weiteren Galga von ihrem Besitzer im Tierheim abgegeben. Neun Jahre hat sie ihm „gute Dienste“ geleistet, zunächst als erfolgreiche Jägerin und im Anschluss daran wahrscheinlich als Mutter vieler Welpen.

UPDATE, 2. JANUAR 2020:

Die Pflegemama berichtet: „… „Bonsai“galga SALMA lebt nun knapp 2 Wochen bei uns in Hermannsburg (Niedersachsen) und es kommt uns fast vor als gehörte sie bereits lange dazu. Wenn ich nicht den festen Vorsatz hätte, nicht mehr als 3 eigene Hunde zu halten, würde ich bei dieser kleinen Dame als Pflegestelle „versagen“. SALMA hat sich sehr schnell in unseren Tagesablauf eingefügt und ist inzwischen (auch nachts) zuverlässig stubenrein. Das Highlight für SALMA ist der tägliche Spaziergang, morgens ausgiebig und am Nachmittag eine kleine Runde, das fordert sie auch ein! Dabei läuft sie perfekt an der Leine, schnüffelt interessiert, nur ab und zu blitzt die natürliche Hasenschärfe auf, die während ihrer Zeit als Mutter vieler Welpen in den Hintergrund rücken musste und daher auch als nicht stark ausgeprägt zu bezeichnen ist.

Bisher hat sie keiner Situation panisch reagiert, selbst die Silvesterknaller der direkten Nachbarn haben sie nicht aus der Ruhe bringen können. Sie fährt extrem gerne Auto, hört auf ihren Namen und kennt die Bedeutung des Wortes „NEIN“ inzwischen sehr gut 😉. Das benötigt man allerdings wirklich selten – wenn, dann zu ihrem eigenen Schutz (z.B. als Warnung vor dem heißen Backofen oder Litas Futternapf z.B.). Sie belästigt niemanden am Esstisch, wartet geduldig, bis ihr eigenes Futter fertig ist und frisst sehr gesittet. Allerdings muss man dabei stehen bleiben, weil sie alle anderen an ihren Napf lässt, daher ist sie wohl auch so mager.

Mit unseren anderen vier- und zweibeinigen Mitbewohnern in Haus und Garten hat sie keine Probleme, alle anderen Menschen und Hunde werden freundlich begrüßt – es sei denn die jungen Wilden sind zu aufdringlich, dann zeigt sie – typisch für ihr Alter- auch mal die Zähne. Bellt im TV ein Hund, fällt sie mit ein – ich vermute, ein „Kläfferan ihrer Seite wäre ungünstig. Sie genießt es sehr, ihre Streicheleinheiten zu erhalten und abends mit mir die Couch zu teilen, ansonsten schläft sie aber auch auf einem unserer Hundebetten. Mit den anderen Vierbeinern zusammen bleibt sie ohne Probleme auch im Haus alleine und legt sich ruhig ab.

Ich denke, für SALMA wäre es wichtig, ein Zuhause zu finden, in dem jemand Zeit für den Spaziergang und die Streicheleinheiten hat, ein zweiter Vierbeiner und ein großer Garten scheinen eher zweitrangig zu sein.“

UPDATE, 16. JANUAR 2020:

SALMA ist reserviert☺♥!!!