QUIMERA

QUIMERA, geboren im Juni 2016, SH ca. 70cm, Gewicht etwa 24kg, kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

QUIMERA wurde Anfang Juli 2019 zusammen mit einigen weiteren Hunden aus einer Perrera übernommen. Im Tierheim zeigt sie sich sehr menschenbezogen und anhänglich. In der großen Hundegruppe hat sie keinerlei Probleme und kommt mit allen Hunden sehr gut aus.

UPDATE, 07. OKTOBER 2019:

QUIMERA hat am 11. September ihren Pflegesofaplatz in Butzbach (Hessen) bezogen. Das aus drei Galgodamen bestehende Rudel der Pflegefamilie hat den vierbeinigen Gast problemlos in seine Mitte aufgenommen. Zur großen Freude des Pflege“papas“ zeigt sich QUIMERA ihm gegenüber offen, freundlich und neugierig. Auch in Motorad’kluft‘ wirkt er nicht gruselig auf sie ! QUIMERA läuft prima an der Leine und hat bisher alle „Geschäfte“ draußen verrichtet.
Die Pflegemama schreibt: „…man mag kaum glauben dass QUIMERA erst seit 3 Wochen bei uns ist. Sie ist eine sehr soziale Galga, die mit allen Hunden , egal ob Groß oder Klein, gut zurecht kommt. Sie akzeptiert die vorhandene Rudelstruktur, versteht sich gut mit der Rudelchefin, nimmt Rücksicht auf unsere alte Galga und geht sehr vorsichtig mit unserer eher introvertierten Galga um. Es gab noch nicht einmal Stress zwischen den Hunden, da QUIMERA sehr sensibel auf das Rudel eingeht. Ich kann wirklich nichts schlechtes über sie sagen, sie ist einfach eine Traumhündin.
Nach anfänglicher Aufgeregtheit, über all die neuen Eindrücke die auf sie einstürmten, hat sie zur Ruhe gefunden. Man merkt sie kaum im Haus. Sie ist vom 1. Tag an stubenrein, nicht futterneidisch (aber immer hungrig , sehr anhänglich und kuschelt gern mit uns (macht aber auch den anderen Hunden mal Platz damit sie auch kuscheln können). Sie weiß dass „Beschaffungskriminalität“ nicht erwünscht ist und was „Nein“ bedeutet . Alleine bleiben mit den anderen Hunden findet sie zwar nicht schön, sie gibt aber deswegen keine Konzerte und dekoriert auch nichts um. Nur Taschentücher explodieren gerne in ihrer Nähe . Langsam versteht QUIMERA dass man mit Kuscheltieren spielen kann und ist dabei sehr lustig. Wenn wir im eingezäunten Auslauf sind kommt sie sofort wenn man sie ruft und auch dort geht sie sozial mit den Hunden um. Es wird ausgiebig zum Spielen und Rennen aufgefordert, denn das liebt sie sehr. QUIMERA geht für ihr Leben gern spazieren, auch an der Leine ist sie nicht aus der Ruhe zu bringen. Autofahren findet sie toll, ist immer als erster im Auto und legt sich dann auch gleich ab. Sie wird sich bestimmt schnell in jedes Rudel einfügen, es sollte aber zumindest ein Windhund in ihrem Alter vorhanden sein, damit sie sich Alters und rassetypisch auspowern kann.“

Kontakt: Carola Birkner, Mail: carobirkner@galgo-friends.org