GAIA

GAIA, geboren im Dezember 2019, SH ca. 63cm, Gewicht etwa 19kg, kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet.

GAIA wurde am 12. Dezember 2021 mit einem frischen, offenen Bruch des rechten Vorderbeines an der Autofelge des Tierheimautos angebunden. Als Mitarbeiterin Irene aus ihrer Mittagspause zurück zum Tierheim kam, entdeckte sie die Hündin…

GAIA wurde operiert, alles ist gut verheilt und so kann die bezaubernde Langnase nun in die Vermittlung gehen.

Wir freuen uns, dass die „Göttin der Erde (der Name Gaia stammt aus der altgriechischen Mythologie), die aktuell im Privathaus von Loli Cantero lebt und hier mit Menschen keinerlei Berührungsängste zeigt und auch mit Artgenossen prima klar kommt.

UPDATE, 11. MAI 2022:

GAIA
lebt seit 4 Wochen bei ihrer Pflegefamilie in Twistringen und hat sich problemlos in den Alltag und die Hundegruppe integriert.

In ihrem neuen Leben findet sich GAIA sehr gut zurecht. Im Haus und Garten fühlt sie sich. Große und kleine „Geschäfte“ werden selbstverständlich draußen verrichtet.
Zudem freut sich GAIA sehr über das große, hoch eingezäunte Grundstück und dreht dort nach Herzenslust ihre Runden – mit oder ohne die anderen Hunde.
Bei einem dieser Sprints ist ein kleiner „Rennunfall“ passiert, weswegen sie kurzzeitig einen Verband trägt.

Fremden Menschen (auch Kindern) und Hunden gegenüber ist GAIA ganz entspannt und nimmt Leckerchen und Streicheleinheiten gerne an.
Bei Spaziergängen ist GAIA manchmal noch etwas aufgeregt, die Pflegestelle trainiert aber sehr ambitioniert mit ihr daran.
Da GAIA  sehr gelehrig ist und alles rihtig machen möchte, wird sie sicher bald auch das 1×1 der Leinenführung beherrschen 🙂.

Nach den Flitzerunden und entsprechender Beschäftigung legt sich GAIA entspannt ab und kann gut runterfahren. Gerne auch im engen Kontakt mit „ihren“ Menschen.

Die wunderschöne grazile Galgodame ist relativ unkompliziert und lebensfroh.
Mit einem souveränen Hund an ihrer Seite wäre sie sicherlich auch für ambitionierte Windhundanfänger geeignet.
Eine regelmäßige Freilaufmöglichkeit auf hoch eingezäuntem Gelände sollte auf jeden Fall vorhanden sein.

Kontakt: Elke Reißmann, Mail: elkereissmann@galgo-friends.org