war der 7. Februar, so schreibt uns Tierheimleiterin Loli Cantero, die erst heute am frühen Morgen aus der Tierklinik in Alcazar de San Juan heimkam, in der sie den letzten Notfall des gestrigen Tages, eine schwer verletzte Podenca, die vermutlich angefahren wurde, zurück lassen musste… Loli berichtet, dass das Tierheimteam gestern morgen zunächst zwei Galgos aufnahm, die auf der Straße streunend aufgegriffen worden waren. Dann eine beunruhigende Nachricht einer befreundeten Tierschützerin aus dem Ort Las Pedroñeras, die auf dem verwahrlosten Gelände eines Galgueros mehrere Galgos, die in einem ausgedienten Wassercontainer vor sich hinsiechten entdeckt hatte. Als Loli und ihr Mann dort eintrafen bot sich ihnen diese Bilder unendlichen Leides, die keiner weiteren Beschreibung bedürfen… Unrat, Skelettteile, ein totes Hundewelpchen, die noch lebenden sechs Galgas und die beiden Welpen mit Wurmbefall und von Räude gezeichnet.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

Als Soforthilfe für die neu aufgenommenen Hunde konnten wir dem Tierheim eine Spende in Höhe von 700€ überweisen und danken Jeanette R., Familie St., Ralf D. und Bettina T..

Wer das Tierheim beim Stemmen der Kosten für Futter, medizinische (Erst)Versorgung, Grundimmunisierung, Chippen, Entwurmen, Mittelmeerchecks und Kastrationen unterstützen möchte hat folgende Möglichkeiten:

1. PAYPAL: proapeloli@gmail.com (Betreff:nuevos casos de emergencia)

2. Überweisung: CAJA DE CASTILLA LA MANCHA SWIFT/BIC: CECAESMM105 IBAN: ES93 2105 5012 6830 10049645 (Betreff: nuevos casos de emergencia)

Auch wir nehmen Geldspenden per Paypal (info@galgo-friends.org) oder Überweisung (TSV Galgo-Friends e.V. Volksbank Ruhr-Mitte IBAN: DE31 4226 0001 1100 8251 00, BIC: GENODEM1GBU ) entgegen und leiten diese an das Tierheim weiter. Als gemeinnützig anerkannter Verein stellen wir gerne Spendenquittungen aus.

Herzlichen Dank!