ALEXIO

ALEXIO, geboren im Januar 2018, SH ca. 65cm, Gewicht etwa 22 kg, kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

ALEXIO konnte im November 2018 von freiwilligen Tierheimhelfern in einem verlassenen Haus gesichert werden. Als diese ihn dort entdeckten drückte sich der junge Rüde fest an eine Wand, so als wolle er sich unsichtbar machen, vor den Menschen die ihm helfen wollten hatte er schreckliche Angst …
Das Tierheimteam beschloss deshalb, ALEXIO in die Obhut von Rehabilitandog zu geben, einer Organisation, die spezialisiert ist auf die Betreuung traumatisierter Hunde.

Seit seiner Ankunft dort hat ALEXIO zwar schon Fortschritte gemacht und begonnen von den anderen Hunden, mit denen er sehr gesellig ist, zu lernen, dass er Menschen auch vertrauen kann, an manchen Tagen lässt er sich bereits streicheln. Aber es wird sicher noch eine Weile dauern, bis der eher ruhige Galgo seine Vorbehalte ablegt.

Aus diesem Grund braucht ALEXIO Menschen, die Erfahrung im Umgang mit traumatisierten und ängstlichen Hunden haben, ihm den Raum und die Zeit geben, über die entsprechenden Rahmenbedingungen verfügen (u.a. ruhige Wohnlage, hoch eingezäunter Garten) und seine Entwicklung durch souveräne Führung begleiten. Zudem sollte mindestens ein selbstsicherer, gefestigter (Wind-) hund im neuen Zuhause leben, an dem sich ALEXIO orientieren kann. 

ALEXIO hat es einfach verdient, die nun nur noch schönen Seiten des Lebens kennen zu lernen!!!

Kontakt: Andrea Heidebroek, Mail:andreaheidebroek@galgo-friends.org