TIERHEIM CIUDAD ANIMAL

DAS TIERHEIM CIUDAD ANIMAL liegt in der Kleinstadt Pedro Muñoz, die ca. 160 km südöstlich von Madrid gelegen ist. Loli Cantero ist die Leiterin des Tierheims.

LOLI CANTERO ganz persönlich

„Ich habe bereits vor vielen Jahren damit begonnen, Hunde von der Strasse zu retten und zu mir nach Hause zu bringen. Ich habe sie auf ein Leben bei einer Familie vorbereitet und Adoptanten gesucht, die sie lieb hatten. Die Arbeit war sehr schwierig, da ich kein Mitglied einer Organisation war. Unter diesen Umständen ist es sehr schwer, effektiv zu arbeiten.

Hier in Pedro Muñoz gab es eine städtische Hundeauffangstation, in der die Tiere 21 Tage nach ihrem Eintreffen eingeschläfert wurden.

Wir, eine Gruppe von Tierliebhabern, trafen zusammen und beschlossen einen Tierschutzverband, eine „Asociacion Protectora“, zu gründen und eine Auffangorganisation zu errichten. Nach zweijähriger Verhandlung mit der Gemeinde erreichten wir, dass man uns das kleine Tierheim einrichtete, über das wir jetzt verfügen.

Dank der Spenden von Mitgliedern, sowohl hier in Spanien als auch in europäischen Ausland und mit unserem eigenen Geld, ist es uns gelungen, diese Einrichtungen ein wenig zu vergrößern. Die Parzelle, auf der das Tierheim liegt, hat eine Größe von 2.597 m².

Wir begannen mit sehr wenigen Hunden aber jedes Jahr werden es mehr, vor allem mehr Galgos, sodass der Arbeitstag im Tierheim für unsere Mitarbeiterin Irene, meine Familie und mich keinen Stundenplan hat; wir arbeiten viele Stunden am Tag, um die Hunde zu betreuen. Viele von ihnen kommen in einem sehr schlechten Zustand zu uns und brauchen besondere Aufmerksamkeit und Pflege. Wir haben im Tierheim durchschnittlich ca. 140 Hunde pro Jahr.

Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann – tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.

Margaret Mead

Aber für all diese Arbeit werden wir jeden Morgen entschädigt, wenn wir ins Tierheim kommen (immer in der Angst, dass im Verlauf der Nacht etwas Schlimmes passiert sein könnte, wie z.B. ein Kampf etc.). Wir werden mit solch einer Freude und Anhänglichkeit empfangen, wie nur diese Geschöpfe es zu geben imstande sind. Und wenn sie dann von einer guten Familie adoptiert werden, die auf sie acht geben, sie lieben und ihnen ein lebenswertes Leben schenken, das sie bisher vermisst haben, dann fühlen wir uns entschädigt.

Um unsere Hunde tierärztlich versorgen zu können, haben wir Schulden von über € 20.000,– angehäuft. Ein ganz wichtiger Posten sind Medikamente, Analysen, Microchips und die Kastrationen.

Die Ernährung ist eine unserer anderen Hauptsorgen, da wir sehr billiges Futter kaufen müssen, wenn wir keine Futterspenden bekommen. Oft steigen dann die Tierarztkosten, da die Hunde Probleme wie Durchfall bekommen oder sich übergeben müssen. Wir benötigen etwa 100 bis 150kg Trockenfutter am Tag.

Unsere Einkünfte sind sehr gering, wir haben wenige Partner und dank der Spenden von Menschen wie Ihnen kommen wir weiter. Es wird immer schwerer, da immer mehr Hunde ausgesetzt und immer weniger adoptiert werden.

Dank der unschätzbaren Unterstützung von Nuria Blanco von Amigos de los Galgos und Dominique Dely von Amour de Galgos und ihren grosszügigen Spenden (wie Decken, Medikamente, Futter, Heizung, Hütten für unsere Galgos, Geld usw.), die ihre Organisationen erhalten und die sie uns in das Tierheim in Pedro Muñoz bringen, können wir unsere Arbeit fortsetzen und diese armen unschuldigen Wesen vor dem Tod retten

Ich hoffe, dass dir dies hilft, um dich zu überzeugen und mit der Zeit viele Leute aufzurütteln und sie zu mobilisieren uns zu helfen. Die Anstrengung aller wird sich lohnen…“

DAS TIERHEIMTEAM 

Irene Cansero · Fati Tronco-Cansero · Iliana Bodnar · Isabel Bascuaña · Karolina Czul · Anna Czul · Lourdes De Lerma · Lidia López Ruiz · Maria Garcia Atrio · Sonieta Sanc Mar · Cesar Santos · Juan Antonio Rejano

Uns, die Mitglieder des TSV Galgo-Friends e.V. hat Lolis Geschichte so tief berührt, dass wir mit unserer Vereinsgründung Ende 2009 Kontakt zu ihr aufgenommen (Danke dafür an Martina Szyzska, Bettina Seidemann und Christa Schmitz) und beschlossen haben, unsere Arbeit auf das Tierheim „Ciudad Animal“ zu fokussieren.
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Facebook