SONRISA

SONRISA, geboren im August 2016, SH ca. 62cm, Gewicht etwa 20kg, kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

SONRISA wurde zusammen mit den Galgas Anisa und Selina am 26. Mai im Tierheim abgegeben. Ihr Galguero ist Loli Cantero und ihrem Team als ein Mann bekannt, der besonders -nennen wir es vorsichtig „nachlässig“- mit seinen Hunden umgeht. Schon oft hat er verletzte Galgos abgegeben, allen in guter Erinnerung ist wahrscheinlich Galgorüde Dede…

Auch SONRISA hat er wahrscheinlich aus diesem Grund „entsorgt“: dem Tierheimteam fiel sofort die leichte Fehlstellung des rechten Vorderbeins auf. Beim Röntgen wurde festgestellte, dass SONRISA eine bereits verheilte, aber nicht korrekt zusammen gewachsene Fraktur hat. Der behandelnde Arzt bestätigte Loli aber, dass die kleine Galga keinerlei Schmerzen beim Gehen und Rennen hat.

Das Tierheimteam berichtet, dass die knapp 1 Jahr alte SONRISA eine lustige und altersgemäß aktive und verspielte Hündin ist, die mit allen anderen Hunden bestens auskommt. Menschen gegenüber zeigt sie sich anhänglich und verschmust.

UPDATE 6. AUGUST 2017:

SONRISA ist am 29. Juli wohlbehalten in Deutschland eingetroffen und macht sich nun von ihrer Pflegestelle in der Nähe von Nürnberg aus auf die Suche nach ihren Menschen. Die Pflegemama schreibt: „…SONRISA, die hier SUNNY gerufen wird ist ein wunderschönes, lustiges und freundliches Galgomädchen, wie ihr Name passenderweise sagt, ein echter Sonnenschein. Natürlich muss sie noch viel lernen, ist aber sehr gelehrig, hört schon nach wenigen Tagen auf Zuruf und akzeptiert inzwischen auch ein „Nein“.Fremden Menschen gegenüber ist sie anfangs zurückhaltend und vorsichtig, das legt sich schnell, wenn sie merkt, dass man ihr nichts Böses will und holt sich dann gerne Streicheleinheiten ab! Mit Artgenossen, auch den sehr kleinen, hat sie keine Probleme und geht freundlich auf sie zu. Im Hinblick auf ihre Leinenführigkeit üben wir zurzeit noch, draußen fühlt sie sich noch unsicher, reagiert in manchen Situationen noch etwas schreckhaft, aber nicht panisch. Es wird aber von Mal zu Mal besser, SONRISA orientiert sich sehr an ihrem Menschen.

Für SONRISA wünsche ich mir liebevolle Menschen, die ausreichend Zeit und Geduld für einen Junghund mitbringen und mindestens einen lieben, souveränen und lustigen vierbeinigen Spielkameraden, der ihr dann auch das „Hunde 1x1“ beibringen kann. Ein gesicherter Garten, in dem sie dann nach Herzenslust toben kann, wäre auch Klasse!“

UPDATE, 24. AUGUST 2017:

SONRISA  bleibt ☺☺!!

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Facebook